Fratrizid

Fratrizid
Experimentalfilm, 12 min, 16mm
HFF „Konrad Wolf“ Potsdam 2008

Beteiligte
Besetzung: Hans Jürgen Alf, Peter Beck, Ralph Herfordt, u.a.
Drehbuch/Regie/Compositing: Juliane Dummler
Kamera: Jakobine Motz
Montage: Sabine Knauer

Inhalt
In Anlehnung an den Text der Kurzgeschichte „Fratrizid – ein Brudermord“ von Franz Kafka erzählt der Film auf experimentelle und beinahe poetische Weise einen Mord, der aus den verschiedenen Perspektiven der Betroffenen und Involvierten dargestellt wird. So gibt es das Opfer Wese, der in das Messer des Mörders Schmar läuft, die Ehefrau, die vergebens zu Hause auf die Rückkehr ihres Mannes wartet, den Nachbar, der mit seiner Videokamera alles beobachtet und in einer Talkshow im Fernsehen darüber eher schweigt denn spricht, das Ärzteteam, welches den Tod analysiert und die Polizeibeamten, die den Mörder am Ende abführen.

Gesicht
Experimentalfilm, 12 min, Formatmix aus 35mm, Video, Standbildern, Animation
HFF „Konrad Wolf“ Potsdam 2005

Beteiligte
Darstellerin: Jin-A Kim
Idee/Regie/Compositing: Sun-Hee Chae
Realisation: Sun-Hee Chae, Sabine Knauer
Kamera: Jakobine Motz
Montage: Sabine Knauer
Soundesign/Mischung: Nele Kornrumpf
Zeichentrick: Natalia Merzljakova
Animation: Jana Richter

Inhalt
Das Gemälde „Die Imker“ von Peter Bruegel ist der Ausgangspunkt für diesen Experimentalfilm. Die Imker verlassen das Gemälde, welches leer zurückbleibt. Einer von ihnen begibt sich auf eine Reise durch unterschiedliche Räume, die Natur und das urbane Leben, die einmal poetisch ein anderes Mal bedrückend anmuten. Am Ende findet die Figur wieder zurück.